Pediküre

Tägliche Körperpflege ist doch ein muss. Gott sei Dank haben wir keine Daumen, so ist es nur den Futterträgern und Affen vorbehalten, uns die Ziepies, Kletten und sonstigen Urwalddekorationen nebst Klein- und Niederwild aus unserem prächtigen Fellbewuchs...

Weiterlesen

Baculumatik oder die Kunst des Stöckchensammelns

Wieder ein Stöckchen für meine Sammlung. Das einzige Problem, das ich langfristig sehe, ist dass diese Stöckchen nicht sehr stabil sind. Manchmal muss ich ein wenig daran herumnagen. So dezimiert sich leider immer wieder die Artefaktanzahl. Wobei ich,...

Weiterlesen

Die Grannen sind los

Und wegen diesem Mistzeug wollten mir meine Futterträger den Maulkorb verpassen. Da hab ich ihnen gezeigt, was für ein ungewöhnlicher Hund ich bin, indem ich vom Maulkorb eingeschränkt, genauso Rasenstücke aus dem Feld gerissen habe wie sonst auch. HIHIHI....

Weiterlesen

Maulsperre

Schaut mal her, man hat mir eine Maulsperre verpasst. Ich sehe aus wie die blaue Elise. Peinlich, peinlich. Und Zunge rausstrecken, ist auch nicht. Wie soll ich denn jetzt hecheln. Kann bitte jemand seine Meinung abgeben, ob es für Briard wie mich nicht...

Weiterlesen

Und es kübelt immer noch.

Ich sag es nicht, ich zeige es euch am Besten. Matsche, matsche, matsche das Wetter hat ’ne Klatsche. Wenn es gerade einmal nicht schüttet, dann gießt es. Gott sei Dank habe ich ja kein Rheuma, nicht so wie meine buckeligen Futterträger. Vielleicht sollte...

Weiterlesen

Schadensbegrenzung

Den behalt ich jetzt aber, den hab ich selbst gefunden. Schnell weg, sonst wirft Mami ihn sonst wohin . Und ich, ich muss dann wieder hinter ihr herräumen. Menschen.

Weiterlesen

Osterbesuch

Ich hasse Ostern. Und dazu bin ich übereilt zurückgekommen. Die ganze Zeit geht mir dieses verrückte Huhn auf den Zeiger... und dann darf ich icht mal rumgurken. Den lieben langen Tag waren meine Futterträger eingeladen und ich durfte nur blöde in der...

Weiterlesen

Darf ich vorstellen,

Vegas, der erste Briard den ich hier getroffen habe. Pappi hatte wegen des Pisswetters natürlich nur seine popelige Händyfotogurke dabei. Deswegen die Highend Quality und mit dem Zielen hat’s auch gehapert, liegt am ollen Pappi. Wir haben so sehr rumgetollt,...

Weiterlesen

Tag 7

Ehrfurcht packt einen hier wenn man in den Grand Canyon blickt. Nachtisch nach 300 Meilen - Klingt ja Köstlich Ein kleiner Zwischenstop für die Koffeinjunkies. Hier gibt es noch kein TÜV wie’s scheint. Drei Mäderl Erinnerungsfoto Noelle – Lotte - Sally...

Weiterlesen

Tag 6

Überall sieht es aus wie in Wigwamm City, mehr konnten wir nicht über Holbrook herausfinden. Hier wachsen zu beiden Seiten Wildpferde. Auch lecker. Pferdecarpaccio. Uuups, verfahren. Dann haben die Jungs sich vorgenommen, uns Mädels zu imponieren, indem...

Weiterlesen
<< < 1 2 3 > >>

Archive

Über das Blog

Ansichten eines Briards