Pro12 - September 2011

Veröffentlicht am von Briard Sally

pro1

Versteckt im Wald

pro2bemerkt man erst die Kuppel

pro3dann, langsam sieht man das Gebäude

pro4das Ganze eingesäumt von Bergen

pro5eine aufgelassene Kirche.

pro6Jugendliche treffen sich hier regelmäßig 

pro7um sich dem Laster hinzugeben.

pro8Vieles ist zerstört und das Gebäude wurde zugemauert.

pro9Die Anlage für die Freiluftmesse.

pro10Ich darf wieder einmal nicht rumgurken, weil viele zerbrochene Flaschen rumliegen.

pro11Das soll das Freilufttaufbecken gewesen sein.

pro12Alles ist sehr bunt gehalten.

pro13

Und jetzt geht's wieder ab nach Hause.

 

Pro12  Momo und Isi haben auch veröffentlicht.

Kommentiere diesen Post

Deria 09/25/2011 13:29



Hallo Sally -


Marianne findet, dass trotz der "Schmiererein" alles seeeehr geheimnisvoll und verwunschen aussieht....


jedenfalls auf den Fotos..... Pfotengruesse - Deria



Klarissa 09/22/2011 22:40



Der Jugend gefällt es sicher gut dort! Ich finde schlimmer als die Schmiererei sind  die zerbrochenen Flaschen und der Müll der dann meistens an solchen Orten  herumliegt.


Wisst ihr warum das Ganze dort jetzt nicht mehr als Kirche genutzt wird?


LG,


Klarissa - die sich heut riesig über die überraschende Post aus Frankreich gefreut hat! Guckst du bitte Fotos HIER


 



Joy 09/22/2011 22:11



Oh Sally, da hätte ich dich gern hoch begleitet - mit hat die Freilichtbühne ganz ganz doll gefallen. Da habe ich auf der Bühne gesessen :-))  Die Schmierereien finden wir nicht gut. So
ein Gebäude darf ruhig trist grau bleiben - passt irgendwie finden wir.


WauWau die Joy 



Sally 09/21/2011 19:00



Huhuuu Trudy,


mir auch, aber die könnten das schon ein bißchen mehr pflegen.


Schade um das schöne Gebäude und die tolle Gegend.


Liebes WUUUH


Sally



Hayka, A-Yana und Trudy 09/20/2011 22:11



Mir gefällt es bunt besser als nakter Beton..


LG Trudy