Wie man seinen Hund bürstet, wenn man ihn liebt.

Veröffentlicht am von Briard Sallys Blog



Am ersten Tag bürste man das Heck.  2 Stunden.

Am nächsten das Vorderteil. 2 Stunden.

Am darauf folgenden Tag zwei Hinterläufe. 2 Stunden.

Am vierten Tag die beiden Vorderfüße. 2 Stunden.

Am fünften Tag dann den Kopf und Schwanz. 2 Stunden.

Am Wochenende hat sich Mami eine kleine Pause verdient.

Und nächste Woche dann, das Selbe in grün.

Kommentiere diesen Post

Joy 11/04/2009 21:15


oh arme Sally! Da habe ich aber Glück, das mein Fell wohl etwas pflegeleichter ist, denn ich hasse dieses kämmen. Ganz furchtbar finde ich das :-(
Aber ich brauche auch nur so ca alle 4 Wochen 'leiden' - nur das Gesicht, den Bart und die Rute werden fast täglich gekämmt..... naja, besser so, als alles!
WauWau Joy


Isabella 11/03/2009 07:01


Tja, da kann ich eigentlich nur sagen: "Lass dir eine DJ Frisur machen" Bei uns dauert das Kämmen maximal 10 Minuten!
Liebes Wuffi Isi


Emil 11/02/2009 13:10


Grübel.... ein Wunder, dass du noch Haare hast.

Bei mir dauert das nur so lange, wenn Frauchen mich komplett kämmt. Aber das macht sie selten. So richtig unter die Bürste muss ich in der Regel auch nur alle 4 Wochen oder wenn ich gerade mal mehr
filze. Aber 2 Std am Tag kämmen, dazu hat hier keiner Lust, weder ich noch meine Nacktnasen.
Wuff
Emil


Paris und Bel Ami 11/01/2009 19:02


Als wir diesen Beitrag lasen, konnten wir es erst nicht glauben. Wir dachten erst an eine scherzhafte Übertreibung. Dann kamen aber die Bestätigungen der anderen und wir sind sprachlos. Dass ihr
gebürstet und gepflegt werden müsst, war uns schon klar, aber dass das so lange dauert, hätten wir wirklich nicht gedacht. Tipps haben wir naturgemäß keine, weil du weißt ja, wie das bei uns läuft
;-)
herzlichst Paris und Bel Ami


Das Bodenseerudel 11/01/2009 16:53


Danke für den Tip aus der Pferdebeatycase, wir werden das testen.