Smilax aspera

Veröffentlicht am von Briard Sallys Blog



Heute begegnete uns ein Einheimischer, der uns über das Schlumpfkraut aufklärte. Was für Schlümpfe gut ist, so er, wäre auch für seinen Hund gut. Einem armen, alten, mit riesen Tumoren übersäten, deformierten dennoch liebenswerten Monsteretwas von einem Kampfhund. Und dies Kraut wäre ein wahres Wunder für Muskelaufbau und darin wäre ein Wirkstoff, wie ihn die Muskelmänner nehmen würden. Darauf hin Pappi :“Cortison?“ Er, ein etwas wirr Wirkender, mit einer Frisur, die den Verdacht nahe legte, man hätte ihn als Klobürste verwendet: ”Hä?”  Pappi: “Prednison?“  Er: “Ja, Ploysterol!“ Worauf er gleich, demonstrativ eine Handvoll in den Mund stopfte und begann darauf herumzukauen, sein Gesicht, Zeuge des edlen Geschmacks dieser Pflanze, wurde lang und immer länger. Angewidert eilte er von dannen. Was sagt man dazu, ein äsender Franzose mit gefährlichem Halbwissen. Na, wollen wir doch hoffen, er übersteht den folgenden Schweißausbruch. HIHIHI

Kommentiere diesen Post

Joy 08/02/2009 18:10

.....komisch, diese Franzosen.....
WauWau Joy

Die M. 08/01/2009 02:21

Ja, ein Foto vom Kauen hätte ich auch gern sehen wollen!
Oder doch lieber vom "Kampf" im Hund?
Testosteron jedenfalls, kann niemals schaden :-)

Isabella 07/31/2009 18:05

Hallo Sally,
schad, dass dein Frauchen den tollen Mann nicht fotografiert hat - kicherndes Wuffi Isi, die kein Schlumpfkraut benötigt....

Sally 07/31/2009 16:19

Hallo Emil
Also irgendwie hat unser Blog einen Knall, seit dem die Masken geändert haben tauchen die Kommentare nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge auf, zumindest zeitlich kann es sein, dass erst der zweite Beitrag erscheint und dann etwas später der erste. Franzosenblog eben. Dazu fällt mir nur "legitim" ein ---- eben ---- recht mäßig. ;-)

Emil 07/31/2009 14:14

Huch, wo ist mein Kommentar?