Belohnungen

Veröffentlicht am von Briard Sallys Blog

 

 

Habe ich Euch schon mal erzählt, wie es ist, wenn die Futterträger versuchen einem Befehle beizubringen? Ne? Na, dann passt mal auf. Jedes mal wenn sie “HIER“ rufen und man kommt sofort, gibt es ein Würfelchen “Kaisse“. Ich liebe Kaisse. Man macht das aus Milch von der Kuh. Und es riecht wie Füße. Leeecker. Dann gibt es auch noch Befehle, die nie stimmen, weil sie sich permanent umbesinnen. Zum Beispiel “FUSS“. Das fing damit an, dass Pappi neben mir stehen blieb, mich an die Leine nahm und kurz “Fuß“ sagte. Dann gingen wir los. Ich versuchte zu Gewinnen, doch kurz bevor ich “erster“ schreien konnte, wurde ich auch schon zurück gerissen. Pappi zog mich nach links außen in einem Halbkreis wieder zu sich her, sodass ich mit meinem Kopf in Höhe seines linken Knies zu stehen kam. Das wiederholten wir dann so an die fünftausend- sechshundertachtundneunzig mal. Irgendwann dachte ich mir dann, es wäre vielleicht besser, jedes Mal wenn er “Fuß“ rief, einfach schnell anzuziehen dann sofort in einem Halbkreis zurück zu laufen und bei seiner Kniehöhe stehen zu bleiben. Was soll ich sagen, war ein Griff ins Klo. Kein Kaisse. Und jetzt kommt’s. Seit ich beschlossen habe nichts zu tun und nur neben her zu trotten, loben sie mich und belohnen mich alle paar hundert Meter mit Kaissewürfelchen. Da soll einer zurechtkommen.

Kommentiere diesen Post

Sally 11/22/2008 09:09

Erzähl mal Hoshi, wie Du das gelernt hast, denn meine Futterträger, sind nicht ganz so zufrieden mit meiner Art des Fussgehens.

Liebes WUUUH Sally

Indigo 11/21/2008 22:30

ja, es ist nicht einfach die Futterträger zu verstehen.
Werd ja nicht zu devot.
Du bist eine Briarddame !!!!


Stubs, Knuff, Indi

Hoshi 11/21/2008 19:55

Ich hab das ganz anders gelernt, und das ging blitzschnell :-)
http://briard-blog.de/blog/post/1/872

Wüffchen
Hoshi

Anouk 11/21/2008 12:47

*lach* viel Erfolg noch beim Weiterüben :-)
fusselige Grüße, Nouki