Ich hätt' da mal 'ne Frage

Veröffentlicht am von Briard - Blog Sally



Hat jemand von Euch schon negative Erfahrungen gemacht mit Spielseilen? Unser Maus liebt es diese zu zerstören, spuckt die Seilreste allerdings nicht aus sondern frisst sie. Unser Tierarzt hat gemeint, das wäre nicht natürlich, und aus diesem Grunde, sollen wir ihr die Seile wegnehmen. Das Problem das sich daraus ergibt, ist dass Sally nun bald keinerlei Spielsachen mehr hat. Die Gummiquietschies halten meist nur mehrere Tage, Minusrekord liegt bei 18 Sekunden zum Zerstören eines Baseballs (Speziell für große Hunde aus dem “Fachgeschäft“) Auch wenn sie Stofftiere ausweidet, versucht sie das Flies zu fressen. Und wenn Ihr jetzt denkt, sie leide an Hunger, muss ich Euch enttäuschen, sie lässt regelmäßig ihr Abendfresschen (eine 250g Portion ebenso wie Mittags) stehen, außer es gibt was Besonderes. Um Erfahrungsberichte wäre ich Euch sehr dankbar.

 

Kommentiere diesen Post

Trudy 01/06/2009 00:47

Als ich in deimem Alter war Sally, hatte ich in unserem Haushalt die Aufgabe, alles was sich einigermassen für mich eignete, vor der Entsorgung zu zerkleinern. Hauptsächlich Petflaschen, Deckel abschrauben war meine Spezialität. Kartonschachteln und sonstiges aus der Küche, ihre alten Socken und Gartenhandschuhe u.s.w. Wir haben ja hier Güselsackgebühr und je kleiner ich das Zeugs zerlegte, umso mehr konnte SIE Säcke sparen. Ja, ich hatte viel zu tun. Als Belohnung habe ich immer Büffelhautknochen bekommen.
Spielsachen hat SIE auch gelegentlich gekauft, weil sie sie so niedlich fand in den Geschäften. Haben sich eben nicht bezahlt gemacht. Kong hatte ich auch. Aber apportieren, das interessiert mich nicht, soll SIE selber holen, wenn sie was wegschmeisst! Aber das Seil abnagen, ja das hat mir gefallen.
Nach den 2. Zähnen habe ich den Zerlegungs-Job aufgegeben. Auch die Büffelhautknochen, welche ich so sehr liebte mochte ich nicht mehr. Jetzt will ich nur noch BüffelhautSTÄBCHEN, das ist viel ladyliker!
wedel-wedel Hayka

Anouk 11/11/2008 13:48

Ich für meinen Teil habe in jüngeren Jahren besonders gern Spielzeugfüllungen aller Art sowie Stuhlbeine verschlungen. Cousteau mag mehr die festeren Sachen wie Treppenstufen und Regale, nimmt aber auch Fernbedienungen, Kochbücher und Playmobil, wenn nichts anderes da ist.

Ein Kong ist unzerstörbar, den musst du dann im Zweifel ganz schlucken. aber vielleicht tuns ja auch die vielen empfohlenen Kausachen.

Ab einem bestimmten Zeitpunkt (ich mit einem Jahr, Cousteau erst vor kurzem) schmeckt das alles nicht mehr und du hörst von ganz allein auf, diesen Mist in dich reinzustopfen. Dann bekommst du bestimmt auch wieder einen Knoten zum Spielen :-)

Sally 11/11/2008 09:30

Vielen lieben Dank für Eure Vorschläge. Habe soeben meine Futterträger beauftragt mir die von Euch beschriebenen Sachen zu ordern. Ich hab ja solches Glück, nächstes Monat hab ich erst Geburtstag, dann ist da ja auch noch Weihnachten.

Liebes WUUUH
Sally

Indigo 11/09/2008 09:31

Kongs sind echt klasse Sally Mammi, solltet ihr mal austesten. Man kann die Dinger auch mit den Leckereien mit dem man sie füllt einfrieren.Dann hat deine Maus lange zu tun.Nachher einfach ab in die Spülmachine( den Kong, nicht den Briard ) du kannst auch "feste" Sachen benutzen wie Hühnerhälse etc. so, das Sally viel zu tun hat.
L.G. "Schlauscheisserin" Silvie
neeee... Kongs sind echt toll Stubs, Knuff Indi

Emil 11/08/2008 13:49

Zerrseile wollte ich auch immer gerne auffressen. Aber ich fange immer erst an dran rum zu fressen, wenn ich eine Zeit lang damit gespielt habe. Dann wird es mir immer weggenommen, damit spielen darf ich nur mit Menschen die dran zerren. Zum Kauen bekomme ich Rinderkopfhaut, aber ich kaue auch und schlucke nicht. Plüschtiere weide ich auch aus, aber ohne die Watte zu fressen. Die ist nämlich gar nicht gesund.
Macht Euch mal keinen Kopp, Sally ist ein echter Briard und völlig normal.
Wuff
Emil