Die Wasserspiele gehen weiter

Veröffentlicht am von Briard - Blog Sally


Wasser, Wasser, Wasser. Wohin man auch nur blickt. Es rinnt über Felsen über Wege, überall da hin, wo ich gerade gehe und stehe.



Das ist zum Beispiel das kleine Tümpelchen, in dem ich vor noch nicht mal zwei Tagen einen Tauchgang absolviert habe. Ich durfte nicht reinspringen. Die Futterträger haben mich, in ihrer Hektik, sofort angeleint.




Ich warte seit zehn Tagen darauf, dass man mir endlich meine Frontline Antiflohtröpchen gibt, aber scheinbar geht das nicht, weil man 96 Stunden trocken sein sollte. Neiiiiiiiiiiiiiiiin, nicht das was Ihr wieder meint. Von wegen Alkomat. Trocken -  ganz ohne Wasser.



Da muss ich mich eben durch rumpfützen ablenken,so vergesse ich leichter, dass die Flöhe mich pieksen. Nur während der Nacht, kratze ich ein wenig an mir rum, oder lutsche an meinen Pfoten. Aber ich denke nicht, dass meine Futterträger das wirklich stört, sind doch sie selbst Schuld. Ich habe ja keine Daumen. HAHAHAHAHA

Kommentiere diesen Post